Ein paar Kleinigkeiten …

Man könnte meinen, die Feier kann schon beginnen, doch es fehlen noch ein paar kleine Dinge, die zu organisieren sind …

Vom schönsten Tag im Leben soll es natürlich Fotos geben. Natürlich machen diese viele Hochzeitsgäste sowieso, doch auf den Bildern sind dann meistens dieselben Leute abgebildet und Fotos von der Zeremonie im Standesamt oder in der Kirche sind dann eher selten, weil da alle Leute damit beschäftigt sind, dem Verlauf zu folgen. Das soll ja auch so sein :-) Aus diesem Grund macht es Sinn, sich einen „professionellen“ Fotografen auszuschauen, der an der Hochzeitsfeier teilnimmt und alles fotografiert, was es zu fotografieren gibt: die Trauung im Standesamt, die Braut mit Freundinnen, den Bräutigam mit Familie, das Brautpaar mit Gästen, das Brautpaar alleine, das Frühstücksbuffett, das Brautpaar beim Essen, das Brautpaar im Hochzeitsauto, die Gäste in der Kirche, den Brautvater, das Brautpaar bei der Trauung, die Band in der Kirche, die Gäste beim Auszug, die Hochzeitsgesellschaft aus allen Blickrichtungen, das Spielzimmer, das Kaffeebuffett, das Abendessenbuffett, das Brautpaar, das Brautpaar mit Familie, die Braut mit Schwestern, die Hochzeitsspiele, die Band bei der Feier, den Barkeeper, das Brautpaar, … und ganz wichtig sind auch die anderen Fotografen und Filmer! Da weiß man nach der Hochzeit ganz genau, wo man noch Bilder einsammeln kann, um auch wirklich genug Auswahl zu haben, falls die 800 Bilder des berufenen Fotografen nicht ausreichen sollten :-)

Wer will, kann auch richtig viel Geld für einen professionellen Fotografen ausgeben – auf Hochzeitsmessen präsentieren sich jede Menge von diesen! Wir haben beschlossen, dass der Partner meiner Tante das auch kann und haben uns keinen anderen Fotografen engagiert, damit sind wir auch sehr gut zurecht gekommen!

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch nochmals bei Adrian, der uns den ganzen Tag über hinterhergelaufen ist, um uns möglichst oft auf Bildern festzuhalten und der auch darauf geachtet hat, von jedem Tagesabschnitt Bilder bei uns abzuliefern. Vielen herzlichen Dank!!!

PS: Falls wir irgendwann nochmals heiraten sollten (nicht, dass wir das jetzt schon vorhätten), haben wir uns folgende Idee schon vorgemerkt: Es wird ein Laptop aufgestellt und jeder Gast, der Fotos von der Feier gemacht hat, wird gebeten, diese (wenn sie nicht zensiert werden müssen) direkt auf dem Laptop zu speichern. Damit spart man sich hinterher viel Zeit beim Herausfinden der vielen verschiedenen Fotografen und braucht auch keinen Rundlauf zu machen, um alle Fotos einzusammeln :-)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.