Hochzeitsreise – Tag 4

Am 16.08.2010 legten wir nach dem Frühstück in Mohacs, noch immer in Ungarn, an. Dort hatten wir Gelegenheit zu einem Landausflug in die Stadt, nachdem wir direkt vor dem Stadtzentrum den Anker gelichtet hatten :-)

Das war unser erstes Highlight: Durchfahrt verboten für Pferdefuhrwerke! Erst später – auf der Fahrt nach Pecs – stellten wir fest, dass solche Schilder in Ungarn durchaus ernst zu nehmen sind :-)
Mit dem sog. Stadtzentrum waren wir innerhalb einer Stunde fertig, hatten wieder einige Fotos gemacht und besuchten einen ungarischen Markt, auf dem Ingo sich fast ein Paar neue Hausschuhe gekauft hätte – aber es gab keine wirklich schönen, und Hausschuhe gabs glaub ich gar nicht …

Nach dem Mittagessen fuhren wir dann mit dem deutschen Ausflugsbus nach Pecs,  Kulturhauptstadt 2010. In Pecs bekamen wir eine Führung durch die Innenstadt, die mit einer Erfrischung im Hotel Palatinus endete. Wir durften Kaffee, Tee oder ein Kaltgetränk zu uns nehmen und hatten dann noch ein wenig Zeit, uns die Innenstadt auf eigene Faust anzusehen, bevor uns der Bus wieder zum Schiff brachte.

Auf dem Schiff angekommen gab es endlich wieder etwas  zum Essen :-) und dann dauerte es noch einige Zeit, bis die Ausreiseformalitäten für Ungarn erledigt waren und wir weiterschippern konnten. Zum Zeitvertreib wurde am heutigen Abend ein Film über unseren nächsten Wegabschnitt gezeigt, den wir in der Panoramabar ansehen konnten. Natürlich hätten wir den auch in unserer Kabine sehen können, aber wir wollten unsere Mitreisenden gern mit unserer jugendlichen Anwesenheit beglücken :-) Im Anschluss an den Film ging es für uns dann aber ins Bett, obwohl es noch nicht einmal 22.00 Uhr war. Aber im Urlaub darf man auch mal früh schlafen gehen …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.