Hochzeitsreise – Tag 14

Budapest – Die Zweite Noch zwei Tage bis zu unserer Rückkunft in Passau, weshalb wir heute darauf hingewiesen wurden, den Gepäck- und Personentransfer zu buchen, sofern sie das noch nicht getan haben. Den Gepäcktransfer haben wir dann auch direkt gebucht. Da wir genügend Zeit eingeplant haben für den letzten Tag, wollten wir zu Fuß von der Donau zum Bahnhof gehen. Da wir ein wenig früher als geplant in Budapest ankamen, erkundeten wir die Uferpromenade noch einmal – diesmal jedoch in die andere Richtung. Ich wäre gerne zur Margareteninsel, da ich in den Reiseführern viel gelesen hatte, was es dort alles geben soll. Der Fußmarsch dorthin dauerte aber leider zu lang (ca. 1/2 Stunde einfach). Wir hätten es durchaus geschafft, hin zu laufen und auch wieder zurück. Allerdings wären wir dann nicht in den Genuss der vielen Freizeit- und Sportanlagen gekommen. Ich habe dann beschlossen, dass wir mal irgendwann einen Urlaub

Hochzeitsreise – Tag 13

Mir wurde heute bewusst, dass unsere Hochzeitsreise so langsam dem Ende entgegenging und so begann ich Listen für zu Hause zu schreiben. Ja, ich bin ein Listenmensch und ich steh dazu – ich streich gern Dinge von meiner Liste, um die ich mich nicht mehr kümmern muss :-) So entstand eine To Do – Liste, ein Speiseplan und daraus entstehend eine Einkaufsliste! Den Vormittag verbrachten wir allerdings damit, uns Vukovar/Kroatien anzusehen. Im Jahr 1991 wurde Vukovar von der serbischen Armee belagert und dabei fast vollständig zerstört. Bis 1995 war die Stadt von serbischen Truppen besetzt und erst 1998 konnte sie wieder in das kroatische Gebiet reintegriert werden. Noch jetzt sind die Spuren des Krieges deutlich zu sehen. In einem Reiseführer steht der folgende Text über Vukovar: „Auch über zehn Jahre nach Ende des Krieges ist Vukovar eine in weiten Teilen zerstörte Stadt. Zwar wurden einige Solitäre und öffentliche Gebäude wiederhergestellt,