Wo hat er das nur her???

Ja, das ist eine Frage, die man sich bei jedem Menschen irgendwann mal stellt – und wenn man dann die Familie und/oder Freunde kennenlernt, dann weiß man es plötzlich! Blöd nur, wenn man eines Tages selbst die Familie ist, von der das Kind so komische Eigenheiten und Dinge gelernt hat…

Unser großes Küken hat sich so einiges abgeguckt, was uns immer wieder zum Lachen gebracht hat und uns zum Teil jetzt noch belustigt und unterhält. Allerdings hab ich mir auch schon das ein oder andere Mal überlegt, bei welcher Gelegenheit wir diese Gestik oder Mimik wohl machen. Doch mit Sicherheit gibt es auch manches, das der Kleine sich einfach selbst ausgedacht und ausprobiert hat. Und je nachdem, wie die Mitmenschen darauf reagiert haben, hat er das Verhalten wieder und wieder gezeigt oder es halt irgendwann gelassen…

Von mir als „Spießer-Mama“ hat der Kleine selbstverständlich nichts von diesem Blödsinn gelernt – ist ja klar! Von mir hat er höchstens nützliche Sachen im Haushalt gelernt, z.B. den Umgang mit dem Schneebesen, das Kontrollieren der Waschmaschine, das Wegwischen von Bröseln auf dem Tisch oder das sofortige Zuschrauben von Gläsern und Flaschen, was er leidenschaftlich gerne macht!
Das Studieren des Aldi-Prospektes auf der Suche nach Schnäppchen, die man nicht braucht, hat er auf jeden Fall vom Papa, denn die Mama nimmt das Prospekt gar nicht erst mit und wenn es zu Hause ist, landet es ganz schnell mit den anderen Werbeflyern im Altpapier-Karton. Ebenso das Tragen von Brille und Hut sowie das Arbeiten am PC – ob am Schreibtisch oder auf dem Sofa – ist offensichtlich vom Papa abgeguckt :-)
„Chill ma ’nei!“ Extreme-Chilling oder Langweiling – das ist hier die Frage; doch es steht außer Frage, dass er es von seiner Tante gelernt hat :-) (Wahlweise käme auch hier der Papa in Betracht, der sich seine freie Zeit gern mit dem Sofa oder dem Bett teilt ;-))
Das Lutschen am Zeh ist allerdings etwas, das er bestimmt nicht von uns hat, denn wir sind viel zu ungelenkig, um den großen Zeh in den Mund zu bekommen. Wir nehmen auch nicht alles in den Mund, was uns so in die Quere kommt – keine Ahnung, wen er da beobachtet hat ;-)

Auf Bildern kann man das natürlich nicht alles festhalten; deshalb gibt es hier nur eine kleine Auswahl:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.