Weltmeisterschaft tippen – ein Erlebnis der besonderen Art

In vielen Firmen gibt es ja interne Wetten auf den Ausgang von WM-Spielen, so auch in der Firma, in der ich arbeite. Die Kollegen wollten noch jemanden haben, der einzahlt, damit der Sieger ne Runde Summe erhält. Da dacht ich mir: Na gut, warum nicht? Ist bestimmt lustig! Ich hab zwar keine Ahnung von Fußball, aber dafür grad zufällig nen 5er einstecken – also mach ich mit. Eingezahlt, gleich mal über den Spielplan hergemacht und alle Spielergebnisse der Vorrunde getippt – ich konnte ja nicht ahnen, dass meine Kollegen das alles so bierernst sehen. Gut, Anschiss abgeholt, dass man das nicht macht, weil es im Verlauf der Vorrunde ja vorkommen kann, dass eine Manschaft schon sicher weiter ist und somit das letzte Spiel nur mit halber Kraft oder gar völlig kräftesparend absolviert. Auf meine lapidare Antwort, dass das alles eingerechnet ist, wurde mir nur Kopfschütteln entgegengebracht. Nach dem ersten Spieltag sollte

Die Baustelle scheint es in sich zu haben :-)

Die Beschilderung an der Baustelle am Falterturm scheint es beschilderungstechnisch in sich zu haben… Auf der einen Seite dürfen Eltern (allerdings ohne Kinder) direkt in die Baustelle laufen (siehe KitziBlog) und von der anderen Seite aus ist es nicht weniger kurios: Da sind offenbar 2 Baustellen hintereinander, die Sperre darf man scheinbar nur mit 30 km/h durchbrechen und die Einfahrt ins absolute Halteverbot ist sowieso verboten :-)