Tapas in Barcelona

In Barcelona waren wir natürlich auch essen! Nachdem wir Simon und Chrissi bis fast an den Hungertod durch Barcelona von einem Gaudi-Gebäude zum nächsten (ganze zwei Stück lagen auf unserer Route) getrieben haben, war es bitter nötig irgendwo was Vernünftiges zu essen – möglichst fernab der Rambla. Also haben wir uns einfach eine Parallelstraße dazu rausgesucht und sind recht schnell fündig geworden: das Terra Blava in Barcelona! Es befindet sich in der Via Laietana 55. Leider hat diese Tapas Bar scheinbar keine Internet-Adresse, aber ein Link zu Google Maps sollte reichen, um es wiederzufinden. Die Abwicklung dort ist schon außen für nicht spanisch sprechende Touristen dreisprachig erklärt – Tablett nehmen – Teller nehmen – vollschaufeln – bezahlen – setzen – essen – bei Bedarf nachholen! Das alles ist möglich, ohne auch nur ein Wort spanisch zu sprechen :-) Wir haben uns dort für 8,95 € pro Person den Bauch mit

Wasserspiele in Barcelona

Wir sind zurück aus Spanien! Dort waren wir unter anderen auch in Barcelona bei den berühmten Wasserspielen „Font Magica“. Anlässlich der Weltausstellung 1929 wurden die Fuentes erbaut. Täglich sind dort in den abendstunden zu verschiedenen klassischen aber auch rockigen Musikstücken die Wasserspiele zu bewundern. Auch heute noch ein beeindruckendes Schauspiel und pflichtprogramm bei jedem Barcelonabesuch.